Servicetelefon
Notfallsanitäter
Ausbildungsinformation
Notfallsanitäter/In (NotSanG)
3-jährige Vollausbildung
Die Ausbildung zur/zum Notfallsanitäter/In

Nach dem NotSanG und der NotSan-APrV dauert die Ausbildung in Vollzeit 3 Jahre und schließt mit der staatlichen Prüfung ab. Für die Aufnahme der Ausbildung benötigen Sie einen Ausbildungsplatz (Ausbildungsvertrag) in einem Rettungsdienst (als Träger der Ausbildung). Ihre Bewerbung richten Sie daher bitte direkt an den Rettungsdienst Ihrer Wahl.

Insgesamt sind 4600 Ausbildungsstunden vorgesehen, die sich auf einen schulisch/praktischen Teil, einer praktischen Ausbildung im Rettungsdienst und einer klinisch/praktischen Ausbildung in einem Krankenhaus verteilen.

Übersicht der Abschnitte und Stunden

theoretischer und praktischer Unterricht an der Schule 1920 Stunden
praktische Ausbildung an einer genehmigten Lehrrettungswache 1960 Stunden
praktische Ausbildung in einem geeigneten Krankenhaus 720 Stunden


Die Ausbildung kann wie folgt strukturiert werden:

1. Ausbildungsjahr

Im ersten Halbjahr Erwerb einer Mindestqualifikation für den Einsatz im Rettungsdienst, und im zweiten Halbjahr Erwerb der für die Durchführung und Organisation von Krankentransporten notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten, sowie eine erste Einführung in die Notfallrettung.

2. Ausbildungsjahr

Erwerb der für die Durchführung und Organisation von Einsätzen in der Notfallrettung erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten.

3. Ausbildungsjahr

Erwerb einer fachübergreifenden Qualifikation, die Vertiefung der Kenntnisse und Fertigkeiten im Rettungsdienst, besonders der Notfallrettung, mit dem Ziel der verantwortlichen Übernahme des Notfalleinsatzes, sowie Kennenlernen besonderer Einsatzbereiche.

Bestimmungen für die staatliche Notfallsanitäterprüfung in der 3-jährigen Ausbildung

Die staatliche Notfallsanitäterprüfung besteht aus einer schriftlichen Prüfung, bestehend aus 3 schriftlichen Aufsichtsarbeiten zu je 120 Minuten Dauer, einer mündlichen Prüfung zu 30-45 Minuten Dauer je Prüfling, und einer praktischen Prüfung im Umfang von 4 vorgegebenen Fallbeispielen zu je 20-40 Minuten Dauer je Prüfling. Zu der praktischen Prüfung gehört zusätzlich ein Fachgespräch zu jedem einzelnen Fall.

Stand der Information: 01/2015
(Änderungen vorbehalten / Angaben ohne Gewähr)

Kontakt

DRK Kreisverband Leer e.V.
Heisfelder Straße 141
26789 Leer
Tel.: 0491 92923-0
Fax: 0491 92923-50
E-Mail

Ansprechpartner:

Uwe Türbsch
Uwe Türbsch
Schulleiter Rettungsschule

Tel. 0491 92923-44
Fax 0491 92923-49
E-Mail
Uwe Türbsch
Andreas Eykamp
Dozent Rettungsschule

Tel. 0491 92923-36
Fax 0491 92923-49
E-Mail
Helge Reiß
Helge Reiß
Dozent Rettungsschule

Tel. 0491 92923-27
Fax 0491 92923-49
E-Mail
Petra Steinmann
Petra Steinmann
Sekretariat Rettungsschule

Tel. 0491 92923-34
E-Mail

Blutspendedienste

Suchen Sie den aktuellen Blutspendetermin in:

anzeigen »